#1

Blind Passenger ( Wer oder was ist das?)

in Blind Passenger 29.04.2011 12:11
von Witchy | 1.469 Beiträge

Die Blind Passengers waren eine Band, die 1987 in Ost-Berlin gegründet wurde.

Geschichte


Rayner Schirner und Nik Page fanden sich 1987 in Ost-Berlin zusammen und gründeten die Blind Passengers. Es dauerte zwei Jahre, bis sie die in der DDR benötigte Lizenz bekamen und offiziell Live-Auftritte spielen durften. Ihre erste Veröffentlichung hatten sie mit dem Song Don't Turn Around auf dem DDR-Elektro-Sampler Mega Maxi-Mix im Jahre 1990. Nach der Wiedervereinigung wurden sie im Jugendradio 4 U bekannt. Zu dieser Zeit hatten sie Synthie-Pop-Songs für ein Album produziert, das erst 6 Jahre später als The Forgotten Times EP veröffentlicht wurde. 1992 brachten die Passengers ihre erste eigene Veröffentlichung heraus: die Small-Town Night-Maxi. Ein Jahr später wurde ihr erstes Album The Glamour of Darkness bei Strange Ways Records veröffentlicht. Für die Single Walking to Heaven wurde ein Video gedreht und im Musikfernsehen gezeigt. Der Titel war wochenlang auf Platz eins der Hörercharts des Jugendradios Fritz. Dies war der Durchbruch für die Band und der Anfang als Berufsmusiker.

Für den Song Absurdistan wurde ein professioneller Gitarrist gebraucht, und Lars Rudell von den Skeptikern wurde eingeladen. Es wurde auch ein Video gedreht, das im Musikfernsehen allerdings nicht gezeigt wurde. Ende 1995 tourten die Passengers als Vorprogramm von Anne Clark, und Anfang 1996 erschien das zweite Album Destroyka, mit dem die Band ihre Synthie-Pop-Phase hinter sich ließ und sich dancefloor-orientierter Rockmusik zuwandte. Ein Jahr später spielte die Band schon auf größeren bundesweiten Festivals und in Schweden. Im Jahre 1997 folgte mit The Trash Inside My Brain das nächste Studioalbum. Mit Andy Laaf für das Schlagzeug holte man sich 1998 schon den Zweiten Ex-Skeptiker ins Boot.

Das vierte Album Bastard gelangte 1999 in die deutschen Albumcharts[1]. Mit diesem Werk hatten sich die Blind Passengers zu einer reinen Alternative-Metal-Combo gewandelt und spielten nun auch auf großen Festivals wie Rock am Ring und Rock im Park. Das Video zu Gunman war in der Heavy-Rotation im Musikfernsehen. Es wurde zusammen mit Kid Rock getourt, und es wurden erstmalig auch Konzerte außerhalb Europas absolviert. In Mexiko kam bei einem Flugzeugabsturz Christoph Zimmermann, der dort den Bass-Support gemacht hatte, ums Leben.

2001 wurde dann mit Neosapiens das letzte Studioalbum veröffentlicht, und Nik Page veröffentlichte seinen gleichnamigen Roman. Die ehemaligen Skeptiker-Mitglieder Rudell und Laaf verließen im selben Jahr die Band. Nachdem auch Rayner eine Pause brauchte, veröffentlichte Nik Page mit Sacrifight und Sin Machine zwei Soloalben. Seit 2004 macht Rayner Schirner in der Band Lola Angst zusammen mit Alexander Goldman Musik und veröffentlichte seitdem 3 Alben.

2005 nahm Nik zusammen mit Rayner noch einmal sechs Songs auf und veröffentlichte sie zusammen mit Klassikern in der Kompilation Timemachine. Danach löste sich die Band offiziell auf. Nik Page gründete zusammen mit Michaela Laubach das Projekt Songs of Lemuria.

Als BLIND PASSENGER reiste NIK PAGE zurück zu seinen musikalischen Wurzeln und produzierte (über 15 Jahre nach dem Kult-Album THE GLAMOUR OF DARKNESS) mit den großen Wave-Hymnen der Golden 80's im Herzen, ein waschechtes und dennoch modern arrangiertes Sci-Fi-Synth-Pop-Album, mit dem treffenden Titel NEXT FLIGHT TO PLANET EARTH.

In den einschlägigen Szene-Charts erreichte das BLIND PASSENGER-Album reihenweise Top-Platzierungen (z.B. Platz 4 der German Electronic Charts und Platz 3 der Poponaut Verkaufs-Charts). In den Deutschen Alternativ Charts (DAC) hielt sich NEXT FLIGHT TO PLANET EARTH sogar die maximal möglichen 8 Wochen in den Top10.

Zur ersten Singleauskopplung DON'T DRAG ME DOWN, einem eindrucksvollen Sci-Fi-Pop-Duett mit Joke Jay (EX-And One) entstand ein aufwändiger und äußerst unterhaltsamer Videoclip.
Hierfür wurden originale sowjetische und amerikanische Astronautenanzüge erstanden um auf amüsante Art und Weise den ehemaligen WETTLAUF UMS ALL der beiden Supermächte aufzuarbeiten.



Sein Synth-Pop-Bühnen-Comeback gab Nik Page als BLIND PASSENGER am 31.Juli beim Anne Clark-Open Air am Potsdamer Lindenpark. Im September und Oktober 2010 führte dann die Comeback-Clubtour Nik Page und seine neue BLIND PASSENGER-Band vorallem in die alten Passengers-Hochburgen um endlich auch wieder Klassiker wie ABSURDISTAN, SMALL TOWN NIGHT und BORN TO DIE live auf die Bühne zu bringen.


Gründungsmitglieder

* Rayner Schirner
* Nik Page

Aktuelle Besetzung:
Nik Page
Mr. Stewart
R6


Offizielle Blind Passenger Homepage
Blind Passenger @ Myspace
Blind Passenger on Facebook
Promotion on Facebook



Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!!!

zuletzt bearbeitet 29.04.2011 12:35 | nach oben springen


Videotrailer



Knorkator - Stuhltrilogie Videos






Bands



METAL, NDH und DEUTSCHROCK











GOTHIC, ALTERNATIV ROCK und BALKAN BEAT









MITTELALTER , FOLK ROCK und KAMMER-CORE









ELEKTRO und EBM







Partner



Label / Online - Radio-Sender / Szene-Fashion






Festival- und Konzertveranstalter / Clubs









Sonstiges










Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Donnieclark
Forum Statistiken
Das Forum hat 851 Themen und 1723 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de