#16

Diodati

in Echozone 30.01.2012 19:30
von Witchy | 1.469 Beiträge

Biographie:
“Musikalisch-kultureller Crossover” so beschreibt man das Werk von DIODATI wohl am besten. Am Anfang stand die Idee, moderne und klassische Klavier- und Cellomusik zu verbinden und sie mit literarischen Texten zu kombinieren. Was dabei herauskam, war ein Projekt, das sich irgendwo zwischen Avantgarde, Kammermusik, Gothic, Jazz und den Interpretationen klassischer Stücke bewegte und Versatzstücke aus der Literatur integrierte, ohne jedoch die Kreativität der Künstler zu beschneiden. Kompositionen von Bach bis Satie, und Texte aller literarischen Epochen kombiniert mit eigenen Texten und musikalischen Werken machen die Arbeit von DIODATI zu einem großen, genreübergreifenden Schmelztiegel des musikalischen Ausdrucks. Dazu gehörte und gehört auch immer, das Verständnis von DIODATI als offenem Projekt, dass neben den Hauptmusikern auch immer einer Vielzahl anderer kreativer und künstlerischer Köpfe ein Forum bietet, den Schaffensprozess der Band mitzugestalten und das Werk zu beeinflussen.

Website:
http://www.facebook.com/pages/Diodati-of...6750851?sk=info
http://www.bob-media.com/cms_echo/index.php/diodati.html

Video


Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!!!

nach oben springen

#17

!distain

in Echozone 30.01.2012 19:40
von Witchy | 1.469 Beiträge


Biographie

2011
Das neue und sechste Studio-Album von !distain erscheint am 13.5.2011 und trägt den Titel "on/off". Neuer Label-Partner von !distain sind echozone. Einen Monat vor "on/off" wird "mein weg" als erste Single ausgekoppelt. Als zweite Single erscheint "why (bootlicking hypocrites)" am 10.6.2011.

2010
Am 15.1.2010 veröffentlicht die Band die 2CD "Anthology 1992 - 2009" über Deep Symmetry/Rough Trade. Ende Februar erscheint der Video-Clip zu „Hole In The Moon“. Am 11. März steigt die „Anthology“ in die Top 5 der DAC (Deutsche Alternativ Charts) ein.

2009
!distain arbeiten am Doppel-Album "Anthology 1992 - 2009" und spielen fünf Konzerte in Deutschland.

2008
Zu Beginn des Jahres wird "Raise The Level" in Russland veröffentlicht. Die "Russian Edition" enthält einen zuvor unveröffentlichten Remix zu "Recruit My Soul". Am 25.1. erscheint mit "Mandragore" die erste Single-CD aus dem aktuellen !distain Album. In den DAC (Deutsche Alternativ Charts) steigt "Mandragore" bis auf Position 9. Im Laufe des Jahres geben !distain Konzerte in Moskau und Bratislava.

2007
Anfang 2007 erscheinen zwei Songs feat. !distain: "Never" (Virtual Server - "Setup") und "History Forecast" (Chinese Theatre - "Voices And Machines"). Zudem tritt die Band als Remixer für Camouflage ("We Are Lovers") und Essexx ("Chromatics") in Erscheinung.
Am 14.9.2007 erscheint das neue Album "Raise The Level" als 2CD .

2006
Am 3.3.2006 erscheint "Synthphony REMIXed: !distain". Begleitet wird das Album von Konzerten in München, Hamburg und Madrid.

2005
!distain spielen live in Moskau, bereiten die Veröffentlichung des Remix-Albums vor und schreiben neue Songs für das fünfte Studio-Album.

2004
Am 6.2.2004 kehren !distain auf die Bühne zurück. Im Capitol in Hannover gibt die Band das erste Konzert nach rund vier Jahren. Am 15.2. folgt ein Auftritt im "Alten Wartesaal" in Köln. Einen Tag später veröffentlichen !distain ihre zweite Single aus dem Album "25 frames a second": "Sex'n'cross". Die Single geht in den SideLine-Charts auf Platz 1. Der Longplayer "25 frames a second" erscheint am 29.3.2004.

2003
Am 4.2.2003 entscheiden Oliver Faig und Sebastian von Wyschetzki, sich wegen der Vielzahl an Ideen mit einem eigenen Projekt abzukoppeln; Sänger Alexander Braun führt distain! mit Manfred Thomaser als Duo fort. Den musikalischen Wurzeln der Band treu bleibend, bauen sie den typischen distain!-Sound mit einer Fülle neuer Kompositionen aus.
15. September 2003: Veröffentlichung der !distain-Single "America".

2002
Im Februar beginnen Sänger Alexander Braun und Manfred Thomaser mit der Komposition neuer Songs. Nach einem halben Jahr liegen die ersten Stücke Chrom Records vor (u.a. "Autumn Leaves"); weitere Tracks (u.a. "America" und "Sex'n'Cross") entstehen; Braun/Thomaser reisen zu Gesprächen nach Berlin

1999
"Homesick Alien" - Tour;
"Tears of Joy" (Remix E.P. 1999 - incl. Remixen von Gareth Jones)

1998
"Homesick Alien" (Album)

1997
"Liquid" - Tour; "Dancing In The Dark"- Festival Berlin

1996
Im Sommer Veröffentlichung von "Liquid" (Album); "Liquid" Album Release Concert Köln, Live Music Hall;
AIDS-Benefiz Headliner beim CSD, Gütersloh

1995
Im Frühjahr Veröffentlichung der "Confession E.P."; ebenfalls im Frühjahr "Cement Garden" (Album);
"Confession" - Tour

1994
Im März der erste Auftritt: "Pop Albert" Nachwuchswettbewerb Augsburg;
erster Plattenvertrag bei Chrom Records Ende des Jahres

1992
Bandgründung durch Alexander Braun, Oliver Faig und Sebastian von Wyschetzki

Discographie

2011 on/off
2011 monokultur
2011 why (bootlicking hypocrites)
2011mein weg
2010 ANTHOLOGY 1992-2010 (2CD)
2008 RAISE THE LEVEL (Russian Edition)
2008 MANDRAGORE
2007 RAISE THE LEVEL (2CD)
2006 Synthphony REMIXed: !distain
2004 25 FRAMES A SECOND
2004 SEX 'N' CROSS
2003 AMERICA
1999 TEARS OF JOY
1998 HOMESICK ALIEN
1996 [LI:QUID]
1996 CONVERSATION OVERKILL (Promo Maxi-CD)
1995 CEMENT GARDEN
1995 CONFESSION E.P.

Websites:

http://www.distain.de
http://www.distain-fanshop.com/
http://www.myspace.com/distainmusic
http://de.youtube.com/user/distainvideo

Video


Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!!!

nach oben springen

#18

Dust Of Everyday

in Echozone 30.01.2012 19:50
von Witchy | 1.469 Beiträge

Biographie
Wenn es darum geht, die Musik von Dust Of Everyday zu beschreiben haben wir als unmittelbar beteiligte Musiker immer Schwierigkeiten, uns selbst einem Genre zuzuordnen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass wir da nicht die Einzigen sind, insofern ist das nichts, wofür wir uns schämen müssen.

Das Problem, eine…also eigentlich ist es ja gar kein Problem, also nennen wir es “Herausforderung”…Die Herausforderung, eine gute Beschreibung zu finden, liegt unter anderem darin, dass niemand den wir kennen – also weder Band noch Solokünstler – bisher das gemacht hat, was wir machen. Und mal ganz im Ernst: wenn man eine Band mit fünf verschiedenen Musikern hat, von denen jeder einen unterschiedlichen musikalischen Background hat, was soll dabei anderes herauskommen als ein ziemlich vielfältiges Album? Wären wir alle Black Metal-Fans, hätten wir wohl ein echtes Black Metal-Album gemacht, ganz geradeheraus. Sind wir aber nicht, und darum haben wir auch nicht…und ich muss mich nicht mit der Suche nach einem Pseudonym wie “Shargnoth” oder so herumplagen.

Hört man “Dust Of Everyday” – ein Albumtitel, den wir gewählt haben, weil das Album eben genau mit seiner Vielfalt die Band sehr treffend repräsentiert – so stößt man sicherlich auf Einflüsse aus den unterschiedlichsten Musikgenres: Alternative Rock, Metal, Pop, Wave… und sogar ein paar Akustik- und Folk-Momente. Unserer Meinung nach ist das Spitze: es macht die Scheibe zu einem passenden Begleiter für nahezu jeden Moment. Also schüttelt Eure Köpfe zu "Tomorrow", verliert Euch in den Soundlandschaften von "Stranded" oder tanzt mit den Elfen zu "Queen Of The Night". Und all das stammt von ein und derselben Band, auch wenn die Musik zu “Things Inside”, dem ältesten Stück auf dem Album, auf die Zeit vor mehr als zehn Jahren zurückgeht, als Peter und Axel Mitglieder der CultWave-Band Lagrimas Del Oscuro waren. Dementsprechend hat dieses Stück einen etwas düstereren Touch als die anderen Songs, rockt aber immer noch – und ist immer noch Dust Of Everyday.

Nach einigen Wechseln in der Besetzung und der Bandnamen, sah das Jahr 2008 schließlich die Geburtsstunde von Dust Of Everyday, wie wir unsere Band heute kennen – mit der Ausnahme unseres Keyboarders Dustin, der im Frühjahr 2010 dazu stieß, gerade rechtzeitig, um an den Aufnahmen für das Album mitzuwirken: im Mai/Juni 2010 hausten wir im Spacelab Studio, um mit Hilfe von Tontechniker und Produzent Christian „Moschus“ Moos unser Debüt aufzunehmen.
(Sowohl Studio als auch Moschus waren uns zuvor von den niederländischen Epic-Metallern von Delain wärmstens empfohlen worden, und dabei haben die Jungs (und das Mädel) keine leeren Versprechungen gemacht.)


Das Resultat ist das, was Ihr jetzt hören könnt: es ist solide, es klingt gut, es rockt, und wir lieben es! Das solltet Ihr auch!

Bitte….;-)

Discographie
2011 Dust Of Everyday

Websites:

http://www.dustofeveryday.de
http://www.blogofeveryday.de
http://www.facebook.com/dustofeveryday?sk=info

Video:


Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!!!

nach oben springen


Videotrailer



Knorkator - Stuhltrilogie Videos






Bands



METAL, NDH und DEUTSCHROCK











GOTHIC, ALTERNATIV ROCK und BALKAN BEAT









MITTELALTER , FOLK ROCK und KAMMER-CORE









ELEKTRO und EBM







Partner



Label / Online - Radio-Sender / Szene-Fashion






Festival- und Konzertveranstalter / Clubs









Sonstiges










Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loemrntdherid1
Forum Statistiken
Das Forum hat 2965 Themen und 3844 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de